Chili, Capsicum frutescens L.

Chili, eines meiner Liebligsgewürze, gibt es in vielen Varianten mit verschiedenen Schärfegraden. Wenn man sich einmal an die Schärfe gewöht hat, ist man überascht wie viele verschiedene Geschmacksnuancen sie zeigen können.
Sie finden Verwendung in allen möglichen Gerichten, sind beliebt in der mediterranen, der südostasiatischen, der indischen und natürlich in der südamerikanischen Küche. Man nimmt sie für Currys, Masalas, grüne und rote Chili-Saucen und auch für Chips & Snacks.

Die Schärfe von Chilies mißt man in Scoville-Einheiten und die auf dem Foto abgebildeten Birdye Chilies gehören zu den eher schärferen Exemplaren, aber es gibt noch einige deutlich schärfere. Aber obwohl es Tabellen über die Schärfe verschiedener Chiliarten gibt, darf man deren Genauigkeit nicht überschätzen. Chilies sind sehr variabel und sogar Früchte, die von der selben Pflanze geerntet wurden, können in ihrer Schärfe stark variieren.

Im Ayurvedischen stärkt Chili Agni, das Verdauungsfeuer.